Beiträge mit dem Schlagwort Musikerportrait

Portraitaufnahmen Dirigent

Portraitaufnahmen: Der Dirigent Peter Sommerer

Bedingt durch meinen eigenen musikalischen Background (Gesang) habe ich in den letzten Jahren öfter mal Menschen fotografiert, die aus dem Musikgeschäft kommen. Musiker benötigen gute Portraitfotos, da sich die Öffentlichkeitsarbeit zu einem großen Teil auf visuelle Medien beschränkt. Dabei ist es wichtig, eine gute visuelle Strategie für den entsprechenden musikalischen Bereich zu finden.

Musiker und somit auch Dirigenten schätzen meine persönliche Art, an die Aufnahmen heranzugehen.

So auch der Dirigent Peter Sommerer. In einem persönlichen Vorgespräch hatten wir schnell die visuelle Strategie festgelegt und kurze Zeit später mit den Aufnahmen begonnen.

Bei meinen Recherchen war ich sehr erschrocken, wie wenig wirklich gute Foto Aufnahmen es von Dirigenten im Allgemeinen gibt. Umso mehr freut es mich, dass wir die Welt der Fotografie nun um so gelungene Portraitaufnahmen bereichern können.

Portraitaufnahmen Dirigent: Vorgehensweise

Die Foto- Aufnahmen haben wir im Rahmen einer Generalprobe gemacht und somit ein hohes Maß an Authentizität sichergestellt. Der Dirigent Peter Sommer ist wirklich ein Meister seines Faches und die von ihm gemachten Portraitaufnahmen bringen genau diese Meisterhaftigkeit und sehr viel Persönlichkeit zum Ausdruck. Aber schauen sie selbst:

BSB Trio aus Kiel: So entstehen stimmige Bandfotos

02-bandfotos-kiel

Stimmige Bandfotos in Kiel – BSB Trio – Vision

Kurz vor Redaktionsschluss: Vision sei der Titel ihrer Debüt CD, so Niklas vom BSB Trio aus Kiel. Bandfotos müssten noch für die Debüt CD gemacht werden, das Design des Booklets stehe schon. Spätestens in 2 Wochen gehe das Booklet in den Print, bis dahin bräuchten das BSB Trio noch neues Bildmaterial. Eine Idee für ein Foto hätten die drei auch schon. In einem Flügel gespiegelt wollen sich die drei ablichten lassen.

Bandfotos für das BSB Trio aus Kiel: Eine Vision

Ob es nur Zufall ist, dass der Titel der Debut CD des BSB Trios ausgerechnet das Wort trägt, was ich seit Jahren als Grundprinzip in der Fotografie predige? Ich glaube nicht an Zufälle und deshalb schließe ich die 3 sympathischen, ambitionierten Musiker sofort in mein Herz. Wenn Kunst mit Kunst fusioniert, dann kann sich das Ergebnis nur potenzieren.

Tatsächlich erlebe ich es immer wieder, dass die Menschen nur mit folgenden Informationen zu mir kommen:

  • Wir brauchen tolle Fotos.
  • Wir brauchen diese Fotos zu dem und dem Zeitpunkt.

Und dann hört es meistens auf!

Es ist ein Zeichen für ein durchdachtes, künstlerisches Konzept und ihr Engagement, dass Niklas, Christoph und Lennart bereits eine Bildidee haben.

Wir treffen uns in einem Cafe, um eine optimale fotografische Strategie zu entwickeln. Sie sollte:

  • der Band entsprechen,
  • ein Optimum an Kommunikation sicherstellen,
  • technisch und persönlich realisierbar sein.

Bandfotos als künstlerisches und geistreiches Produkt

In meiner fotografischen Arbeit habe ich nicht ohne Grund den Begriff der Künstler- bzw. Musiker Essays begründet. Das Besondere an den Künstler- bzw. Musiker Essays ist es, nicht nur einen Zugang zu dem Musiker, sondern auch einen Zugang zu dem Kunstobjekt zu finden. Die Soundfiles des BSB Trios begleiten mich die letzten Tage.  Ein guter Fotograf schafft es, nicht nur durch das Gespräch, einen Zugang zu den Menschen und ihren Ideen bzw. Visionen zu finden.

Grundlage aller meiner Arbeiten in der Portraitarbeit ist ein ausgiebiges Vorgespräch. Das Vorgespräch ist der Ort des Kennenlernens, der Vertrauensbildung und des Ideenschmiedens.

Nicht nur im Vorgespräch ist es mir wichtig, dass viel Raum für die Ideen der Musiker vorhanden ist. Mein erklärtes Ziel ist es, dabei behilflich zu sein, dass eigene Ideen entstehen. Ich halte mich zunächst zurück. Und begleite das Brainstorming mit geeigneter Gesprächsführung. Im Idealfall äußere ich mich nur noch dazu, wie man eine bestimmte Bildidee umsetzen kann. Das ist m.E. auch eine der wichtigsten Aufgaben eines Fotografen:

Er macht etwas möglich!

In dem Gespräch wird dann ein Arbeitsbündnis für eine Bildidee entwickelt. Wenn ich Arbeit sage, dann werde ich meist erst einmal schief angesehen. Ja, es ist Arbeit. Ich komme regelmäßig ins Schwitzen, wenn ich fotografiere. Auch den Musikern wird eine Menge abverlangt. Aber es ist Arbeit, die Spaß bereitet, da am Ende ein einmaliges Arbeitsergebnis steht. Sie sehen hier, was dabei herauskommen kann.
01-bandfotos-hamburg 03-bandfotos-hamburg

04-bandfotos-hamburg

Coworking Hamburg

Mit folgenden Firmen in Hamburg arbeite ich gerne zusammen: