Fotos: Schminken für Krebs-Patientinnen

Es gibt einige Menschen, die mit ihrer Arbeit im Stillen wunderbare Dinge verrichten. Zu Ihnen gehört eine meiner Kundinnen (Spiegelbild). Sie schminkt Krebspatientinnen in einer sehr entscheidenden Phase der Chemotherapie. Die Schminke ist dabei nur vordergründig von Bedeutung. Vor allen Dingen hilft sie den krebskranken Frauen, sich wieder emotional zu stabilisieren.

Die Bilderserie sollte ihr Serviceangebot Schminken für Krebs-Patientinnen bewerben und dabei behilflich sein, dass sich Frauen in einer sehr schwierigen Situation auf diese Serviceleistung einlassen.

Bilderserie: Schminken für Krebs-Patientinnen

Als mich die Kundin für die Produktion einer Bilderserie engagierte, war ich sehr gespannt auf die Zusammenarbeit.

Derartige Herausforderungen machen die Fotografie spannend und interessant.

Ihr war es vor allen Dingen wichtig, die emotionalen Prozesse beim Schminken deutlich zu machen.

Ich konnte feststellen:

Das Leben dreht sich nicht immer offensichtlich um das große Glück. Manchmal muss man auch besonders mutig sein und ganz genau hinsehen, um Glück zu entdecken.

Hier sind die Fotos in Farbe. Sehen sie den Unterschied zwischen Farbe und Schwarz/Weiß (einfach auf das Foto klicken, dann öffnet sich eine Galerie):

schminken-für-krebs-patientinnen

Klicken Sie auf das Bild um die komplette Galerie Schminken für Krebs-Patientinnen zu starten!

5 Kommentare
  1. Ich finde nicht die rechten Worte. Eine bewegende Serie. Sehr einfühlsam, trotzdem objektiv. Und was für ein wunderbarer und gleichzeitig schwieriger Beruf. Und wie wichtig für die Krebspatienten. Vielen Dank fürs Zeigen!

  2. Sehr berührend… und toll fotografiert. Auch von mir ein Dankeschön für’s Zeigen!

    LG, Conny

  3. Herzlichen Dank, für diese tolle und ehrliche Bildergalerie.
    Da sieht man wieder was für einen schönen, wertvollen und verantwortungsvollen Beruf wir, als Kosmetikerin und auch Fotograf haben.
    Klasse finde ich auch das Olaf Bahtke sich dieser ART von Fotografie annimmt.
    Schade das ich nicht mehr in Kiel wohne.
    Vielen Dank und macht weiterso…
    Herzliche Grüße aus dem „Schwaben Ländle“
    Sigrid

  4. Hallo Olaf,

    ich finde Du hast diesen Moment des „kleinen Glücks“ wunderbar eingefangen. Hut ab – zumal es nicht einfach ist in solchen Situationen nur unbeteiligt auf den Auslöser zu drücken. Ein bisschen was von sich selbst muss man wohl auch dabei „opfern“.

    Liebe Grüße
    Stefan

  5. essa e uma das materias mais lindas que ja vi, parabens.

Schreibe einen Kommentar

Coworking Hamburg

Mit folgenden Firmen in Hamburg arbeite ich gerne zusammen: